Attach to Abschnitt 1
/
Erstanwendungsstudie beim Menschen zur Untersuchung der Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des Fc-optimierten FLT3-Antikörper FLYSYN bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML)
 
Eingeschlossen werden Patienten mit NPM1-mutierter AML, die sich nach frei wählbarer Therapie in einer hämatologischen Komplettremission befinden, bei denen jedoch eine minimale Resterkrankung nachweisbar ist. Für bereits transplantierte Patienten kommt eine Studienteilnahme nicht in Frage.
Wollen Sie teilnehmen?

Studie für eine neue Immuntherapie gegen akute myeloische Leukämie  
Gerne melden wir uns bei Ihnen!
Die akute myeloische Leukämie (AML) ist eine Krebserkrankung des Blutes, die ihren Ursprung von unreifen Vorläufern der Blutzellen nimmt. Erstmals untersuchen nun Ärzte und Wissenschaftler aus Tübingen die Möglichkeit, diese Form von Blutkrebs mit einem neuartigen Antikörper zu heilen. Dieser wird nach einer Standardbehandlung verabreicht, die auch in einer anderen Klinik oder Praxis erfolgen kann. Der Antikörper markiert Leukämiezellen, die nach zunächst scheinbar erfolgreicher Chemotherapie im Körper verbleiben. Die markierten Blutkrebszellen werden dann von den körpereigenen Abwehrzellen erkannt und gezielt abgetötet. Der neue Antikörper ist so verändert, dass er Immunzellen besonders effektiv in Kontakt mit den Krebszellen bringt.

Die Studie wird an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen und an der  Universitätsklinik  Ulm durchgeführt. Für eine Teilnahme müssen sich Patienten ambulant zum Studieneinschluss vorstellen. Bei Erfüllung der Einschlusskriterien erfolgt dann die Antikörpergabe einmalig während eines maximal dreitägigen stationären Aufenthaltes.

Weitere Informationen zur klinischen Studie finden Sie auch in einem öffentlichen Register für klinische Studien:

https://www.drks.de
https://clinicaltrials.gov/
ct2/show/NCT02789254
Über die klinische Studie
Prof. Dr. med. Helmut Salih
Medizinische Klinik 
Abteilung für Onkologie, Hämatologie und klinische Immunologie
CCC Tübingen-Stuttgart -  Südwestdeutsches  Tumorzentrum
Universitätsklinikum Tübingen 
Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf!
07071 29-83275
Wenn Sie an der Studie teilnehmen, kann möglicherweise Ihre Erkrankung dauerhaft zurückgedrängt werden. Da die Wirksamkeit des Prüfpräparats noch nicht erwiesen ist, ist es jedoch auch möglich, dass Sie durch Ihre Teilnahme an dieser klinischen Prüfung nicht den erhofften Nutzen haben. 
Welchen persönlichen Nutzen habe ich  von der Teilnahme an der Studie?
Über das Universitätsklinikum Tübingen
Attach to Section 7
Das 1805 gegründete Tübinger Universitätsklinikum trägt als eines der 33 Universitätsklinika in Deutschland zu dem erfolgreichen Verbund von Hochleistungsmedizin, Forschung und Lehre bei. Wir sind in vier der sechs von der Bundesregierung initiierten Deutschen Zentren für Gesundheitsforschung verlässlicher Partner. Die Medizinische Fakultät ist Ausbildungs- und Forschungsstätte auf höchstem Niveau.
Attach to Section 8
© 2017 Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Tübingen   
Impressum   l   Datenschutz
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics -Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.